Mit alternativen Testmethoden Tierversuche vermeiden


Produkte werden von uns nicht an Tieren getestet. Darüber hinaus setzen wir uns weltweit dafür ein, dass die Durchführung von Tierversuchen beendet wird. Wir unterstützen mit unserer weltweit führenden Forschungsarbeit ein klares Ziel: Die Sicherheit von Inhaltsstoffen in Kosmetikprodukten durch neue Verfahren, die ohne jegliche Tierversuche auskommen, zu gewährleisten.

Tierversuche für kosmetische Fertigprodukte werden in Deutschland seit 1989 nicht mehr durchgeführt. Seit 2004 sind sie in der gesamten EU verboten. Für Inhaltsstoffe von Kosmetikprodukten sind Tierversuche in der EU seit 2009 verboten. Die in 2013 veröffentlichte EU-Verordnung verbietet zudem die Vermarktung kosmetischer Produkte, wenn die Inhaltsstoffe zur EU-kosmetikrechtlichen Absicherung im Tierversuch getestet wurden. Alle geltenden EU-Verordnungen werden von Unilever vollständig eingehalten. Wir machen allerdings keine Auslobung „ohne Tierversuche“, weil einzelne Rohwaren oder Inhaltsstoffe von ihren Herstellern in der Vergangenheit irgendwann einmal in Tierversuchen getestet worden sein können, um die damals geforderten Sicherheitsauflagen zu erfüllen.

Unsere Ziele und Fortschritte

Seit über 30 Jahren arbeiten wir an der Entwicklung alternativer Testmethoden und beteiligen uns an umfassenden Forschungsprogrammen, um Tierversuche überflüssig zu machen.

Eingesetzte Alternativen sind zum Beispiel Tests an computergestützten Modellierungen oder zellbasierte In-vitro-Methoden. Beides sind anerkannte Verfahren zur Gewährleistung der Produktsicherheit. Außerdem arbeitet unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilung in der EPAA (European Partnership for Alternative Approaches to animal testing) mit, einer freiwilligen Partnerschaft zwischen der Europäischen Kommission und Unternehmen aus verschiedenen Industriesektoren. Die EPAA fördert die Entwicklung und Einführung von alternativen Testmethoden für die Sicherheitsprüfung von Inhaltsstoffen. Zusätzlich engagieren wir uns im europäischen Dachverband der Kosmetikindustrie (Cosmetics Europe), der ein fünfjähriges Forschungsprogramm (SEURAT) zusammen mit der Europäischen Kommission aufgelegt hat, um neue Teststandards zu entwickeln.

Unsere Investitionen in Forschung und Entwicklung

In den letzten 30 Jahren haben wir mehrere Millionen Euro in die Entwicklung von alternativen Testmethoden investiert, um Tierversuche überflüssig zu machen und die Verbrauchersicherheit zu gewährleisten.

Wissenschaftler unseres Safety & Environmental Assurance Centre (SEAC), unseres Zentrums zur Bewertung von Sicherheit und Nachhaltigkeit, haben in Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen, anderen Unternehmen und Industriezweigen sowie Regulierungsbehörden eine führende Rolle in der Entwicklung, Validierung und schließlich auch der behördlichen Akzeptanz alternativer Testmethoden für Sicherheitsbewertungen eingenommen.

Nach oben