Nährwertkennzeichnung bietet Unterstützung


Nährwertkennzeichnung ist ein hilfreiches Instrument für den Verbraucher bei der Zusammenstellung einer ausgewogenen Ernährung. Regierungen und Verbraucherorganisationen sehen eine transparente Nährwertinformation als Voraussetzung dafür, Essgewohnheiten der Menschen zu verändern, um ein weiteres weltweites Ansteigen von Übergewicht zu verhindern.

Unser Ansatz zur Nährwertkennzeichnung

Wir haben eine klare Vorstellung, wie wir als Unternehmen mit dem Thema Nährwertkennzeichnung umgehen wollen. Wir verfolgen einen globalen Ansatz, den wir mit Ernährungsexperten auf der ganzen Welt diskutieren und weiterentwickeln. Er umfasst folgende Elemente:

  • Auf der Vorderseite der Verpackung befindet sich ein Symbol, das über den Energiegehalt pro Portion informiert – entweder in Prozent des empfohlenen Tageswertes oder als absoluter Wert. 
  • Eine Nährwerttabelle mit den 8 wichtigsten Nährstoffen (Energie, Eiweiß, Kohlenhydrate, darunter Zucker, Fett, darunter gesättigte Fette, Ballaststoffe und Salz) befindet sich auf der Rückseite unserer Produkte. Die Tabelle enthält auch Informationen über Nährstoffe, über die besondere Aussagen auf dem Produkt gemacht werden wie z.B. Vitamine oder Mineralstoffe.
  • Die Werte werden sowohl für eine Portion als auch pro 100g/ml angegeben.
  • Auf kleinen oder ungewöhnlich geformten Verpackungen befinden sich Informationen zu den vier wichtigsten Nährstoffen (Energie, Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett). Auf extrem kleinen Verpackungen befindet sich unter Umständen keine Nährwertinformation auf der Verpackung. Die Informationen stehen dann aber über andere Kanäle wie z.B. Internetseiten zur Verfügung.
  • Zusätzlich wird für Energie, Zucker, Fett, gesättigte Fette und Salz der prozentuale Anteil an der empfohlenen Tagesmenge des Nährstoffes angegeben, den man mit einer Portion zu sich nimmt.
  • Für einige Produktgruppen gibt es Sonderregelungen aufgrund ihrer Eigenschaften oder Vermarktung: Tee, Produkte, für die es keine einheitliche Dosierempfehlung gibt, Produkte, die ohne Verpackung zum Endverbraucher gelangen, oder mehrsprachige Multipacks.
  • Alle Elemente müssen mit der nationalen Gesetzgebung sowie nationalen Richtlinien im Einklang stehen.

Nährwertprofile

Ein Nährwertprofil gibt an, welche Nährstoffwerte ein Produkt aufweisen muss, um in eine bestimmte Kategorie zu fallen. Nährwertprofile können dabei helfen, die Nährstoffqualität eines Lebensmittels einzuordnen. Weltweit gibt es allerdings über 100 verschiedene Nährwertprofile, die für unterschiedliche Zwecke entwickelt wurden und genutzt werden. Dies führt zu sehr kontroversen Debatten, ob Nährwertprofile bei der Weiterentwicklung von Produkten hilfreich sein können.

Unilever war das erste große Unternehmen, das mit Experten erarbeitete Nährwertprofile methodisch eingesetzt hat – für die Reformulierung von Produkten, für die Produktkennzeichnung, für das Marketing. Unsere selbst gesteckten, höchsten Nährwertstandards stellen unsere Ziele für Produktoptimierungen dar.

Kennzeichnung von Allergenen

Die Kennzeichnung von Allergenen ist besonders wichtig, um Menschen mit Unverträglichkeiten oder Allergien eine gute Informationsgrundlage für ihren Einkauf zu geben. Alle Zutaten mit allergischem Potenzial (wie zum Beispiel Milch, Sellerie, Senf) werden in der Zutatenliste durch Groß- und Fettschreibung deutlich gekennzeichnet.

Allergenkennzeichnung ist auch besonders wichtig für die Gastronomie. Wenn Köche unverpackte Ware aufgrund fehlender Deklaration nicht einsetzen können, schränkt das ihre Möglichkeiten beim Kochen enorm ein. Unilever Food Solutions informiert und schult Köche zum Thema Allergene. Dazu arbeiten wir mit Partnern in der Branche zusammen. Wir geben einfache Tipps, wie Köche und Restaurants ihre Gäste bestmöglich über Allergene im Essen informieren können.

In Deutschland und Österreich hat Unilever Food Solutions mehr als 20.000 Broschüren und 29.000 Poster verteilt, die über die 14 wichtigsten Allergene informieren. 14.000 Training-Sets wurden an Kunden verteilt. In Vorträgen und Workshops wurden weitere 3.000 Multiplikatoren erreicht.

Gesundheitsbezogene Aussagen

Einige unserer Produkte tragen Aussagen zu positiven Wirkungen auf das Wohlbefinden und die Gesundheit. Wenn wir solche Aussagen treffen, müssen sie korrekt und wissenschaftlich erwiesen sein. Außerdem müssen sie selbstverständlich in Übereinstimmung mit der Gesetzgebung stehen.

Bei unserer Beurteilung der wissenschaftlichen Grundlagen folgen wir den Aussagen der European Food Safety Authority (EFSA), der US Food and Drug Administration (FDA) und dem Codex Alimentarius. Wir unterstützen die unabhängige Rolle, die die EFSA bei der Bewertung von wissenschaftlichen Erkenntnissen einnimmt. Die Arbeit der EFSA gewährleistet einen fairen Wettbewerb und bringt Klarheit für Konsumenten.

Nach oben