Unser Einsatz für Menschenrechte


Die von den Vereinten Nationen (UN) 1948 verabschiedete Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (UDHR) ist der Eckpfeiler des modernen Menschenrechts. Sie appelliert an "jedes Individuum und jedes Organ der Gesellschaft", die Achtung der Menschenrechte zu fördern. Der Schutz und die Gewährung der Menschenrechte ist Pflicht der Regierungen, auch wenn sie sich auf die Unternehmenstätigkeit bezieht. Gleichzeitig stehen auch Unternehmen in der Verantwortung, die Menschenrechte zu achten, d.h. sie sollten mit Sorgfalt handeln, um eine Verletzung der Rechte Dritter zu verhindern.

Im Einklang mit den Leitprinzipien der Vereinten Nationen für Wirtschaft und Menschenrechte (2011) stützen wir unseren Einsatz für Menschenrechte auf die Internationale Menschenrechtskonvention (die neben dem UDHR auch aus dem Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte und dem Internationalen Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte besteht) sowie auf die Grundsätze zu den Grundrechten, die in der Erklärung der Internationalen Arbeitsorganisation über Grundprinzipien und Arbeitsrechte dargelegt werden. Wir unterstützen auch die OECD-Richtlinien für multinationale Unternehmen.

Unser Ansatz

Unser Ansatz besteht darin, die Menschenrechte auf drei Arten zu wahren und zu fördern: 

  • in unserem Geschäft durch die Einhaltung unserer Werte und Standards
  • in unseren Beziehungen zu unseren Lieferanten und anderen Geschäftspartnern
  • durch die Arbeit mit externen Initiativen wie dem UN Global Compact

Eine wesentliche Voraussetzung für die UN-Leitprinzipien ist, dass Unternehmen eine Grundsatzerklärung zur Achtung der Menschenrechte haben. Unsere Grundsatzerklärung zu Menschenrechten gibt Klarheit über unsere Verpflichtung, diese zu respektieren sowie über die Einhaltung unserer Sorgfaltspflicht sowie unsere Kontrollmechanismen. Wir nutzen das von den UN-Leitprinzipien zur Verfügung gestellte Rahmenwerk zur Überwachung und Verbesserung unserer Geschäftspraktiken sowie der unserer Lieferanten und Geschäftspartner.

Im Juni 2015 veröffentlichten wir unseren ersten Menschenrechtsbericht, um unsere Fortschritte bei der Umsetzung der UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte aufzuzeigen. Basis ist das UN Guiding Principles Reporting Framework - das einzige anerkannte Rahmenwerk für Unternehmen, um Fortschritte bei der Umsetzung der UN-Leitprinzipien zu berichten. Im Bericht konzentrierten wir uns auf die aus unserer Sicht wichtigsten Themen - das sind Menschenrechte, auf die die Aktivitäten oder Geschäftsbeziehungen eines Unternehmens negative Auswirkungen haben können.

Unser Einsatz für unsere Mitarbeiter

Wir setzen uns dafür ein, dass alle unsere Mitarbeiter in einem Umfeld arbeiten, das Vielfalt, Vertrauen, Menschenrechte und Chancengleichheit fördert, frei von Diskriminierung oder Unrecht.

Unsere Grundsätze zu Respekt, Würde und fairer Behandlung legen fest, was wir und unsere Mitarbeiter tun müssen, um dies zu gewährleisten. Sie sind Teil von 24 Code Policies, die unsere Unternehmensgrundsätze untermauern. Wir erwarten von unseren Mitarbeitern, jeglichen Verstoß gegen unsere Unternehmensgrundsätze zu melden.

Diese Verpflichtungen müssen Teil eines aktiven Kontroll- und Berichterstattungsprozesses sein. Der Vorstand von Unilever trägt die Gesamtverantwortung für die Sicherstellung dieses Prozesses. Die tägliche Verantwortung liegt bei den Führungskräften auf der ganzen Welt. Überprüfungen werden zudem von der Unilever-Konzernrevision und von externen Auditoren erbracht.

Seit 2015 haben wir die Verantwortung für die Strategie und Durchführung unseres globalen Code Compliance Programms an einen Chief Business Integrity Officer übergeben, der an den Chief Legal Officer berichtet. Dieser leitet ein neu strukturiertes Netzwerk von nationalen und regionalen Business Integrity Officers, die Teil unserer Rechtsabteilung sind.

Zugang zur Beschwerdemechanismen

Effektive Beschwerdemechanismen, wie sie in den UN-Leitprinzipien beschrieben werden, sind entscheidend dafür, dass die Menschenrechte einschließlich der Arbeitsrechte eingehalten werden. Wir stellen daher sicher, dass unsere Mitarbeiter Probleme und Bedenken so einfach wie möglich berichten können. Wir schaffen zudem bessere Systeme, um die Beschwerden und Verstöße gegen unsere Unternehmensgrundsätze, die wir erhalten, zu analysieren.

Nach oben