Silikone

Viele der Dinge, die Konsumenten an Pflegeprodukten schätzen – wie etwa den seidig-pflegenden Effekt von Haarspülungen oder das angenehme Gefühl beim Auftragen eines Deo-Roll-ons – sind dem Einsatz von Silikonen zu verdanken.

Girl with long curly hair

Von Shampoos über Spülungen bis hin zu Antitranspirantien: Wir verwenden Silikone in vielen unserer Körperpflegeprodukte, weil sie Haut und Haare sehr effektiv pflegen.

Zudem verwenden wir Silikone in Haushaltsprodukten. Silikone werden mithilfe des natürlichen Elements Silizium hergestellt. Silizium kommt von Natur aus in etwa einem Viertel der Erdkruste vor. In Verbindung mit Sauerstoff entsteht aus diesem Element Sand, wie wir ihn vom Strand kennen (Siliciumdioxid). Wir verwenden nur Silikone, die strenge Sicherheitsprüfungen bestanden haben und prüfen diese umgehend, sobald es neue wissenschaftliche Erkenntnisse gibt.

Antworten auf Ihre Fragen:

Welche Silikone nutzt Unilever?

Es gibt mehr als 2.000 verschiedene Silikonverbindungen. Darunter sind Feststoffe, Flüssigkeiten, Pasten, Fette, Öle und Kautschuk. Dimethiconol und Dimethicon sind die Silikonverbindungen, die wir am häufigsten in Körperpflegeprodukten verwenden. In Haushaltsprodukten hingegen nutzen wir am häufigsten Polydimethylsiloxane.

Warum werden Silikone häufig in Haarpflegeprodukten verwendet?

Silikone sorgen dafür, dass sich Haare glatt und weich anfühlen und mit Feuchtigkeit versorgt werden. Sie helfen auch dabei, dass sich das Haar sauber anfühlt und durch reduzierte Reibung leicht zu kämmen ist.

Warum enthalten einige Haarpflegeprodukte keine Silikone?

Silikone werden in vielen Shampoos und Spülungen genutzt, um dem Haar Schwung zu verleihen und es glänzend und leicht kämmbar zu machen. Manche Kunden bevorzugen jedoch Produkte ohne Silikone, da sie meinen, dass diese besser für ihren Haartyp geeignet sind und das Haar nicht „beschweren“. Volumen-Shampoos und Conditioner enthalten oftmals wenig oder keine Silikone.

Werden Silikone auch in Haushaltsprodukten verwendet?

Silikone werden in Haushaltsprodukten wie Waschmitteln und Weichspülern, einigen WC-Reinigern, Scheuercremes, Sprays und Spülmaschinen-Gel genutzt. Sie dienen dabei als Entschäumer, d.h. sie sorgen dafür, dass keine unerwünschte Schaumbildung entsteht.

Ist die Verwendung von Silikonen für Menschen sicher?

Silikone, die wir verwenden, durchlaufen strenge Sicherheitsprüfungen. Ihre Verwendung in Körperpflege- und Haushaltsprodukten ist sicher. Dimethicone/Polydimethylsiloxan, die wir am häufigsten nutzen, wurden von der amerikanischen Behörde für Lebens- und Arzneimittel (FDA) und auch von der deutschen Behörde für bestimmte Einsatzzwecke zugelassen.

Sind Silikone für die Umwelt sicher?

Wir verfolgen alle wissenschaftlichen Diskussionen rund um die Auswirkungen von Silikonen auf die Umwelt. Es wurde darüber diskutiert, ob sich bestimmte Silikone im Gewässersediment ansammeln und so Lebewesen im Wasser beeinflussen. Studien haben jedoch ergeben, dass Silikone kaum Auswirkungen auf Fische und Meeresorganismen sowie Würmer und Insektenlarven im Sediment haben.

Wie bei allen Inhaltsstoffen, die wir in Haushalts- und Körperpflegeprodukten verwenden, verfolgen wir auch im Bereich der Silikone die wissenschaftliche Forschung und die Entwicklung der Regularien. Sobald neue Informationen oder Erkenntnisse vorliegen, beziehen wir diese in unsere Produktentwicklung mit ein. Wenn der neueste Stand der Wissenschaft unsere bisherige Risikobewertung infrage stellt, reagieren wir sofort.

Wie kann ich feststellen, ob ein Produkt Silikone enthält?

Alle eingesetzten Inhaltsstoffe sind detailliert in der Rubrik "Was in unseren Produkten steckt" aufgeführt.

Schon gewusst?

Millionen von Menschen weltweit verlassen sich auf Gesundheitsprodukte auf Silikonbasis – Dimethicon wird zum Beispiel auch bei Magen-Darm-Beschwerden oral verabreicht.

Nach oben