Aluminiumsalze

Schon seit über einem halben Jahrhundert wird Aluminium als Wirkstoff in Antitranspirantien verwendet. Es hemmt die Schweißbildung und verhindert Körpergeruch. Dies geht auf eine alte Tradition zurück, denn bereits vor Hunderten von Jahren wurde Aluminium in Europa, Mexiko, Thailand und anderen asiatischen Ländern eingesetzt, um unangenehmen Schweißgeruch zu bekämpfen. Heute hilft Aluminium Millionen von Menschen auf der ganzen Welt dabei, sich frisch zu fühlen und gut zu riechen.

Antitranspirantien, die Aluminiumsalze enthalten, sind effektiv, umfassend geprüft und können ohne Bedenken regelmäßig genutzt werden. Dies bestätigen auf Sicherheitsfragen spezialisierte Wissenschaftler von Unilever sowie Gesundheitsorganisationen und -behörden.

Antworten auf Ihre Fragen:

Was sind Aluminiumsalze?

Aluminiumsalze werden aus Aluminium, einem auf der Erde natürlich vorkommenden Stoff, gewonnen. Aluminium kommt in der Natur im Boden, im Wasser und in vielen Lebensmitteln vor.

Warum werden Aluminiumsalze in Antitranspirantien verwendet?

Aluminiumsalze sind der aktive Wirkstoff in Antitranspirantien, der Schweiß und den damit verbundenen Körpergeruch kontrolliert. Werden Antitranspirantien aufgetragen, lösen sich die Salze durch die Feuchtigkeit, also den Schweiß, in der Achselhöhle. Das gelöste Salz bildet ein Gel, das wie ein temporärer mikroskopisch kleiner und oberflächlicher „Stöpsel“ die Schweißdrüse verengt. So reduziert es die Menge an Schweiß, die an die Oberfläche der Haut gelangt. Aluminiumsalze wirken zudem von Natur aus antimikrobiell. Das bedeutet, dass sie Bakterien auf der Haut kontrollieren, die für den unangenehmen Geruch durch Schweiß verantwortlich sind.

Was ist der Unterschied zwischen Antitranspirantien und Deodorants?

Sowohl Antitranspirantien als auch Deodorants bieten zuverlässigen Schutz vor unangenehmem Körpergeruch. Um diesem unangenehmen Körpergeruch entgegenzuwirken, enthalten Deodorants Wirkstoffe wie zum Beispiel Alkohol, die die Bakterienbildung auf der Haut und damit auch die Entstehung von Geruch verringern. Viele Menschen wünschen sich neben einem zuverlässigen Schutz vor Körpergeruch jedoch auch Sicherheit vor Achselnässe. Deodorants ohne Aluminiumsalze können zwar unangenehme Gerüche vermeiden, bieten jedoch keinen Schutz gegen Achselnässe.

Antitranspirantien hingegen enthalten als aktiven Wirkstoff Aluminiumsalze. Diese helfen, den Schweißfluss zu reduzieren. Auf diese Weise wird die Entstehung von unangenehmen Gerüchen deutlich verringert. Darüber hinaus enthalten beide Varianten in der Regel Duftstoffe, die zusätzlich dabei helfen, unangenehme Gerüche zu vermeiden.

Sind Aluminiumsalze sicher?

Antitranspirantien kommen bereits seit mehr als einem halben Jahrhundert zum Einsatz. Sie sind effektiv, umfassend geprüft und können ohne Bedenken regelmäßig verwendet werden. Sicherheit steht für Unilever an erster Stelle. Alle Produkte durchlaufen strenge Kontrollen, bevor sie auf den Markt kommen. Zudem überprüft Unilever seine Produkte, sobald es in der Forschung neue Erkenntnisse zu Inhaltsstoffen gibt.

Steigt mit der Nutzung von Antitranspirantien das Risiko an Brustkrebs oder Alzheimer zu erkranken?

Verschiedene Studien haben den Zusammenhang zwischen Aluminium in Antitranspirantien und Brustkrebs sowie Alzheimer untersucht. Es gibt keine Belege dafür, dass das Risiko, an Brustkrebs oder Alzheimer zu erkranken, durch den Gebrauch von Antitranspirantien steigt. Zu diesem Schluss kamen zahlreiche Experten und Gesundheitsbehörden wie der wissenschaftliche Ausschuss für Verbrauchersicherheit der EU (SCCS) und die US-Gesundheitsbehörde FDA (Food & Drug Administration).

Gibt es Alternativen zu Antitranspirantien mit Aluminiumsalzen?

Um Körpergeruch zu kontrollieren und für ein frisches Gefühl zu sorgen, eignen sich auch Deodorants. Wie Antitranspirantien helfen sie dabei, Bakterien, die für unangenehmen Körpergeruch verantwortlich sind, zu kontrollieren. Allerdings enthalten Deodorants im Gegensatz zu Antitranspirantien keine Aluminiumsalze, die den Schweißfluss kontrollieren.

Wie erkenne ich, welche Unilever-Produkte Aluminiumsalze enthalten?

Antitranspirantien enthalten als aktiven Wirkstoff Aluminiumsalze. Aluminiumchlorohydrat ist das am häufigsten verwendete Aluminiumsalz. Dieses und alle weiteren Inhaltsstoffe, die wir einsetzen, sind detailliert in der Rubrik "Was in unseren Produkten ist" aufgeführt.

Wollen Verbraucher auf Aluminiumsalze verzichten, bieten Deodorants zuverlässigen Schutz vor unangenehmem Körpergeruch. Diese enthalten Wirkstoffe wie zum Beispiel Alkohol, die die Bakterienbildung auf der Haut und damit auch die Entstehung von Geruch verringern.

Nach oben