Unilever Dermatologenpreis 2012

Arbeit zur Erforschung der Behandlung von Melanomen prämiert

Wien - Bereits zum 40. Mal prämierte Unilever die bedeutendste Forschungsarbeit im Bereich der Dermatologie. Heuer geht der mit 5.200 Euro dotierte Unilever Dermatologenpreis an Gaurav Pathria PhD von der Medizinischen Universität Wien, Abteilung für Dermatologie, für seine Arbeit zu: Inhibition of CRM1-Mediated Nucleocytoplasmic Transport: Triggering Human Melanoma Cell Apoptosis by Perturbing Multiple Cellular Pathways. In seiner Arbeit beschäftigt er sich mit einem neuen nachhaltigen Behandlungsweg von Melanomen. Der Preis wurde in Abwesenheit des Preisträgers von Ass.-Prof.Dr. Tamar Kinaciyanübernommen.

Maligne Melanome

Beim malignen Melanom, kurz Melanom, handelt es sich um einen hochgradig bösen Tumor der Pigmentzellen. Dieser „schwarze“ Hautkrebs neigt dazu, früh Metastasen über Lymph- und Blutbahnen zu streuen und ist die am häufigsten tödlich verlaufende Hautkrankheit mit weltweit stark steigender Anzahl an Neuerkrankungen. Melanome können aber nicht nur auf der Haut, sondern auch auf Schleimhäuten, im Zentralnervensystem oder den inneren Organen auftreten.

Methode zur Behandlung von Melanomen

Melanome sind aus therapeutischer die herausforderndste Krebsart. Dies ist darauf zurückzuführen, dass eines der Kennzeichen von Melanomen ihre Fähigkeit ist, diverse robuste Abwehrmechanismen zu entwickeln, mit denen sie praktisch jede Art der Behandlungsmethode unwirksam machen. Dies machte es bisher unmöglich, die tödliche Krankheit permanent zu behandeln. Daraus resultiert die Notwendigkeit der Erforschung neuer therapeutischer Ziele, die es ermöglichen, die Abwehrmechanismen von Melanomen zu umgehen.

Gaurav Pathria PhD identifizierte in seiner Studie das CRM1, ein Protein, als geeignetes Ziel der Melanom-Behandlung. Von einer Blockade der CRM1-Aktivität sind zahlreiche Zellmechanismen betroffen, was schließlich zum Absterben der Melanomzellen führt, nicht jedoch der normalen gesunden Zellen. Damit kann nun die aggressive Vermehrung von Melanomzellen gehemmt werden.

„Der Dermatologenpreis soll zum Ausdruck bringen, welche Wichtigkeit die Forschung in Österreich für Unilever hat. Die prämierte Arbeit ist ein wichtiger Grundstock in der Entwicklung therapeutischer Methoden in der Krebsforschung“, sagt Ing. Gerhard Gribl, Unilever Austria. „Dazu gratulieren wir Herrn Gaurav Pathria sehr herzlich.“

Austria

Pressestelle Österreich
Barbara Fuchs-Puchner
Unilever Austria GmbH
Stella-Klein-Löw-Weg 13
A - 1023 Wien

+43 1 605 35 721
mediarelations.at@unilever.com

Nach oben