1. Home
  2. ...
  3. Pressemitteilungen
  4. Teilrückruf von vier Knorr Produkten

Teilrückruf von vier Knorr Produkten

Hamburg - Es besteht Grund zur Annahme, dass einzelne Chargen der Knorr-Varianten Griechischer Nudel-Hack-Auflauf, Hackbällchen Bologna und Geschnetzeltes Toskana sowie die Knorr Suppenliebe „Piratensuppe“ kleine Plastikteile enthalten.

Zwar liegt noch keine Verbraucherreklamation vor, dennoch hat sich die Geschäftsführung der Unilever Deutschland GmbH entschieden, bundesweit einige tausend Tüten folgender Produkt-Chargen zurückzurufen: Betroffen hiervon sind die folgenden Chargen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 11/2013:

  • Knorr Fix Griechischer Nudel-Hack-Auflauf, beginnend mit den Lotcodes L2227 - / L2228 -
  • Knorr Fix Hackbällchen Bologna, beginnend mit den Lotcodes L2220 - / L2221 -
  • Knorr Fix Geschnetzeltes Toskana, beginnend mit den Lotcodes L2222 - / L2223 -
  • Knorr Suppenliebe Piratensuppe, beginnend mit den Lotcodes L2226 - / L2227 -

Diese Informationen befinden sich auf der Rückseite der Verpackung. Die Produkte befanden sich seit 07. August 2012 im Handel.

Andere Knorr Produkte oder Chargen sind nicht betroffen.

Rein vorsorglich und aus Gründen des Verbraucherschutzes werden Kunden, die Produkte der betroffenen Charge erworben haben, gebeten, auf den Verzehr zu verzichten und Produkte mit der entsprechenden Kennzeichnung zur Erstattung an folgende Adresse einzuschicken:

Unilever-Verbraucherservice
Strandkai 1
20457 Hamburg

Die betroffenen Kunden erhalten umgehend Ersatzprodukte.

Nähere Informationen erhalten Verbraucher unter der Info-Hotline 01802-000 424.*

(*6 Cent / Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent / Minute)

Für Rückfragen:

Unilever Deutschland GmbH
Konstantin Bark
Am Strandkai 1
20457 Hamburg

+49 (0)40 3493 0
mediarelations.de@unilever.com

Mehr zu den Themen:
Nach oben