1. Home
  2. ...
  3. Pressemitteilungen
  4. Erster klimaneutraler Tag bei Unilever Schweiz

Erster klimaneutraler Tag bei Unilever Schweiz

Thayngen - Unilever Schweiz hat erstmals einen CO2-neutralen Tag durchgeführt.

Das Unternehmen mit Marken wie Knorr, Lipton, Lusso, Dove, Axe oder Rexona setzt damit unter Einbindung der Mitarbeitenden ein Zeichen für aktiven Klimaschutz. Dank Fahrgemeinschaften, dem Umstieg auf öffentlichen Verkehr oder individuellem Arbeiten von zu Hause aus konnten rund 1.500 Autokilometer vermieden werden. Der restliche mobilitäts- und standortbedingte CO2-Austoss wird über myclimate kompensiert und fliesst mindestens zur Hälfte Klimaprojekten in der Schweiz zu. Die Aktion ist Ausdruck der erklärten Ambition von Unilever, den Umwelteinfluss durch den Konsum seiner Produkte bis 2020 zu halbieren.

Unilever hat sich im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsziele unter anderem zur Halbierung des gesamthaft durch den Verbrauch seiner Produkte entstehenden Umwelteinflusses bis 2020 verpflichtet. Dabei wird der gesamte Lebenszyklus der Produkte einbezogen: Vom Anbau der Rohstoffe, über die Verarbeitung bis hin zum Konsum und Recycling. Die Reduktionsziele umfassen Treibhausgase, den Wasserverbrauch sowie den Abfall. Damit verbunden ist auch die Senkung des CO2-Ausstosses, der rund zwei Drittel des von Menschen verursachten Treibhauseffekts verursacht.

„Mit dem klimaneutralen Aktionstag sensibilisieren wir unsere Mitarbeitenden dafür, dass kleine Umstellungen im Alltag zu einer positiven Gesamtwirkung beitragen“, so Monique Bourquin, Country Managing Director Unilever Schweiz.

Am Schweizer Hauptproduktionsstandort Thayngen, wo jährlich gegen 30.000 Tonnen Knorr-Produkte hergestellt werden, konnte der C02-Ausstoss seit 2003 bereits um 50 Prozent reduziert werden. Weiter hat Unilever Anfang 2011 an allen schweizweiten Standorten in Schaffhausen, Steinhausen und Thayngen mit gesamthaft rund 1.400 Mitarbeitenden auf erneuerbare Energie umgestellt.

"ZERO CO2-DAY" als konzernweite Innovation

Mit dem am 22. November 2011 erstmals und als konzernweite Innovation realisierten klimaneutralen Tag bindet Unilever Schweiz ihre Belegschaft aktiv in die Klimaambitionen des Unternehmens ein. Ziel des Aktionstages ist es, die Emissionen durch Mobilität weitestgehend zu reduzieren und die betriebsbedingte CO2-Restmenge über myclimate zu kompensieren, wobei mindestens zur Hälfte Klimaschutzprojekte in der Schweiz unterstützt werden.

Im Rahmen des "ZERO CO2-Day" waren die Mitarbeitenden aufgerufen, Fahrgemeinschaften zu bilden, auf öffentliche Verkehrsmittel zu wechseln oder wenn möglich von zu Hause aus zu arbeiten. Rund 1.500 Autokilometer konnten auf diese Art eingespart werden.

Für Rückfragen:

Unilever Schweiz GmbH
Bahnhofstrasse 19
8240 Thayngen

+41 (0)52 645 61 31
mediarelations.ch@unilever.com

Mehr zu den Themen:
Nach oben

FOLGEN SIE UNS

Auf unseren Kanälen in den sozialen Netzwerken halten wir Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden.

KONTAKT

Wir freuen uns über Ihre Meinungen, Anregungen und helfen gerne bei Fragen.

Kontakt