Unilever setzt auf Papierverpackungen aus nachhaltigen Quellen

Neue Richtlinie zur Beschaffung von Verpackungspapier und -Karton

Wien - Unilever wird zukünftig nur noch Papier- und Kartonverpackungen aus nachhaltig angebauten Holzbeständen einsetzen. Bis in fünf Jahren werden 75 Prozent aller Verpackungen aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern oder rezykliertem Material stammen und bis 2020 soll die Umstellung vollständig abgeschlossen sein. Unilever ist das weltweit erste Konsumgüter­unternehmen, das ein diesbezügliches Bekenntnis mit einem verbindlichen Zeitrahmen verknüpft. Die neue Richtlinie ist Teil der Unternehmensstrategie, den Umsatz weltweit zu verdoppeln und gleichzeitig die Umweltbelastung zu verringern.

Die neuen unternehmensweiten Richtlinien hinsichtlich der Beschaffung von Papier- und Kartonverpackungen sehen vor, dass Lieferanten die nach den Zertifizierungsvorgaben des „Forest Stewardship Council“ arbeiten, bevorzugt werden. Darüber hinaus akzeptiert Unilever aber auch Partner, die sich an die internationalen Forest Management-Zertifizierungsstandards halten und sämtliche Bedingungen der neuen Unternehmensrichtlinie erfüllen.

Um das Bewusstsein auch bei Verbrauchern zu stärken und den Ausbau nachhaltiger Waldbestände zu fördern, werden mittelfristig die Papierverpackungen aller Marken und Produkte von Unilever mit Logos der Forest Management-Zertifizierung versehen.

„Als führendes Unternehmen für Konsumgüter verarbeiten wir bedeutende Papier- und Kartonmengen, um unsere Produkte sicher und geschützt zu transportieren. Indem wir uns für eine nachhaltige Forstwirtschaft und den verantwortungsvollen Umgang mit unseren Rohstoffen einsetzen, leisten wir einen aktiven Beitrag gegen die planlose Abholzung und den Klimawandel,“ so Marc Engel, Chief Procurement Officer bei Unilever.

„Wir sind fest entschlossen, gemeinsam mit unseren Lieferanten den Anteil an Papier- und Kartonverpackungen aus Recyclingmaterial oder nachhaltig bewirtschafteten Wäldern zügig auszubauen, so dass wir unser ambitioniertes Ziel auch erreichen,“ so Engel weiter.

  • Unilever ist Gründungsmitglied der Koalition für nachhaltige Verpackungen, in der sich über 160 Händler, Produzenten und Verbraucher von Verpackungen zusammengeschlossen haben. Darüber hinaus gehört Unilever zur EUROPEN (The European Organisation for Packaging and the Environment) und zum Global Packaging Project des Consumer Goods Forum.
  • Unilever hat seit 1995 seinen Gesamtabfall um 73 Prozent reduziert.
Austria

Pressestelle Österreich
Barbara Fuchs-Puchner
Unilever Austria GmbH
Stella-Klein-Löw-Weg 13
A - 1023 Wien

+43 1 605 35 721
mediarelations.at@unilever.com

Schweiz

Unilever Schweiz GmbH
Bahnhofstrasse 19
8240 Thayngen

+41 (0)52 645 61 31
mediarelations.ch@unilever.com

Deutschland, Österreich, Schweiz

Unilever Deutschland GmbH
Konstantin Bark
Am Strandkai 1
20457 Hamburg

Tel.: +49 40 3493 0

mediarelations.de@unilever.com

Nach oben