1. Home
  2. ...
  3. Unsere Strategie für nachhaltiges Wachstum
  4. Über unsere Strategie

Über unsere Strategie

Wir glauben, dass nachhaltiges und gerechtes Wachstum die einzige Möglichkeit bietet, langfristig einen Wert für unsere Stakeholder zu schaffen. Aus diesem Grund haben wir den Unilever Sustainable Living Plan in den Mittelpunkt unseres Geschäftsmodells gestellt.

Woman collecting water from a Sunlight water centre

Unser Ziel & unsere Vision

Wir haben das einfache aber klare Ziel, Nachhaltigkeit alltäglich zu machen, sowie die Vision, unser Unternehmen voranzubringen und gleichzeitig den ökologischen Fußabdruck von unserem Wachstum zu entkoppeln und unseren positiven sozialen Einfluss zu erhöhen.

Was verstehen wir unter einer nachhaltigen Lebensweise?

Wir wollen eine Welt erschaffen, in der jeder gut leben kann, ohne die natürlichen Ressourcen des Planeten zu erschöpfen. Nachhaltigkeit steht im Mittelpunkt von allem, was wir tun. Das umfasst unsere Marken und Produkte, unsere Verhaltensstandards innerhalb und außerhalb der Grenzen von Unilever und unsere Partnerschaften, die den Wandel in unserer gesamten Wertschöpfungskette vorantreiben.

Ganz gleich, wie unbeständig und unsicher die Welt auch sein mag, Unilevers Ziel und Vision werden bestehen bleiben, denn wir glauben, dass langfristiges Handeln der beste Weg für unser Wachstum ist. Erfahren Sie mehr über unsere Wertschöpfung (Englisch) (PDF | 433KB).

Unser Plan für nachhaltiges Wachstum

Der Unilever Sustainable Living Plan ist unser Plan für nachhaltiges Wachstum. Er umfasst alle Bereiche unseres Geschäfts, jede unserer Marken und Kategorien und jedes Land, in dem wir tätig sind. Mit ihm wollen wir einen Wandel entlang der gesamten Wertschöpfungskette bewirken - von unserem Geschäftsbetrieb, über die Beschaffung der Rohstoffe bis hin zur Verwendung der Produkte durch den Verbraucher. Der Plan hilft dabei, gewinnbringendes Wachstum zu erzielen sowie Innovationen zu fördern und dies in einer Art und Weise, von der alle Menschen profitieren.

Der 2010 eingeführte Plan beruht auf drei großen Zielen und neun Selbstverpflichtungen. Um zu überprüfen, ob dies noch immer die richtigen Prioritäten sind, führen wir alle zwei Jahre eine Wesentlichkeitsanalyse durch. Für jedes Ziel haben wir detaillierte Vorgaben und Metriken formuliert. Auf den entsprechenden Seiten erfahren Sie mehr über unseren Fortschritt.

Steigerung von Gesundheit und WohlbefindenReduzierung der UmweltbelastungenVerbesserung der Lebensbedingungen

Ziel: Bis 2020 werden wir mehr als einer Milliarde Menschen helfen, ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu verbessern.


Grundpfeiler:
Gesundheit & Hygiene
Verbesserung der Ernährung

Ziel: Bis 2030 halbieren wir die Umweltbelastung durch die Herstellung und Verwendung unserer Produkte.


Grundpfeiler:
Treibhausgase
Wasserverbrauch
Abfälle & Verpackungen
Nachhaltige Beschaffung

Ziel: Bis 2020 werden wir die Lebensgrundlage von Millionen von Menschen verbessern und das Wachstum unseres Unternehmens vorantreiben.


Grundpfeiler:
Fairness am Arbeitsplatz
Chancengleichheit für Frauen
Inklusives Unternehmen

Wir wissen schon lange, dass Wachstum und Nachhaltigkeit sich nicht gegenseitig ausschließen – und jetzt haben wir die Beweise dafür. Unser Vier-Punkte-Modell illustriert, wie der USLP zu unserem Geschäftserfolg beiträgt:

  • Mehr Wachstum: Nachhaltigkeit treibt Innovationen voran, eröffnet uns neue Märkte und ermöglicht unseren Marken neue Wege, mit Verbrauchern zu kommunizieren. „Engagement zahlt sich aus“ – eine von Unilever durchgeführte Umfrage – ergab, dass über 50 Prozent der Verbraucher sich lieber für nachhaltigere Marken entscheiden. Und unsere Marken sind gut positioniert, um von dieser Wachstumschance zu profitieren.
  • Weniger Kosten: Durch die Reduzierung von Abfall sowie den schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen erzielen wir mehr Effizienz, senken wir unsere Kosten und verbessern wir unsere Margen, während wir uns gleichzeitig unabhängiger von den Schwankungen der Rohstoffpreise machen. So konnten wir seit 2008, beispielsweise durch den Verbrauch von weniger Energie in unseren Werken, Energiekosten von über 490 Millionen Euro sparen. Durch den geringeren Materialeinsatz und weniger Abfall konnten im gleichen Zeitraum Kosten von über 260 Millionen Euro vermieden werden.
  • Weniger Risiken: Nachhaltiges Handeln hilft uns, unsere Lieferkette zukunftssicher zu machen und gegen klimawandelbedingte Risiken und schwindende Rohstoffe abzusichern. Im Jahr 2017 stammten 56 Prozent unserer landwirtschaftlichen Rohstoffe aus nachhaltigen Betrieben.
  • Mehr Vertrauen: Indem wir Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt unseres Geschäftsmodells stellen, stärken wir das Vertrauen aller Beteiligten. Das hilft uns, unseren Wert und unsere Relevanz für die Verbraucher zu erhalten, und inspiriert unsere aktuellen und zukünftigen Mitarbeiter. 2017 konnten wir so im schnelllebigen Konsumgütersektor unseren Status als „Graduate Employer of Choice“ in 44 von 60 Ländern halten.

Transformativer Wandel auch über unser Unternehmen hinaus

Wir verändern uns selbst als Unternehmen, arbeiten aber auch an einem Wandel des Systems, in dem Geschäfte abgewickelt werden. Wir möchten das erreichen, indem wir als Katalysator für den Wandel wirken, als Moderator für progressive Diskussionen, der andere zusammenbringt, und als Partner in Initiativen. Nur so können wir positive wirtschaftliche, soziale und ökologische Veränderungen im großen Maßstab erzielen.

Indem Unternehmen Teil der Lösung werden, haben sie die Möglichkeit, das Vertrauen der Verbraucher zu gewinnen und gleichzeitig Gesellschaften und Volkswirtschaften zu schaffen, in denen sie wachsen und erfolgreich sein können.

Wir möchten unsere Reichweite und unseren Einfluss nutzen, um einen transformativen Wandel in den vier Bereichen herbeizuführen, in denen wir am meisten erreichen können und die uns die größten Marktchancen bieten:

Unser Multi-Stakeholder-Ansatz ermöglicht es uns, die Probleme zu verstehen, die ein Gedeihen der Gesellschaft und unserer Ökosysteme verhindern, und hilft uns, Lösungswege zu finden. Wir binden Aktionäre, Regierungen, NGOs und zivilgesellschaftliche Organisationen ein und gestalten die Geschäftswelt durch Interessenvertretung. Wir glauben, dass wir durch Partnerschaften, gemischte (öffentliche/private) Finanzierungen sowie digitale und neue Geschäftsmodelle einen transformativen Wandel herbeiführen können.

Unser Plan und die Ziele für nachhaltige Entwicklung

Eine Möglichkeit, in der wir Partnerschaften nutzen, um Veränderungen in größerem Maßstab herbeizuführen, sind die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals - SDGs). Sie sind grundlegend für das zukünftige Wachstum von Wirtschaft und Unternehmen. Die von Unilever mitbegründete Business & Sustainable Development Commission kam zu dem Schluss, dass die erfolgreiche Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs) Marktchancen von mindestens 12 Billionen Dollar pro Jahr schaffen wird.

In unserem USLP arbeiten wir auf viele der SDGs zu. Auf diese Weise erschließen wir neue Märkte und investieren wir in engagierte und innovative Marken. Da die Ziele miteinander verbunden sind und Gemeinsamkeiten aufweisen, führen Fortschritte für ein Ziel auch zu Fortschritten bei den anderen. In unserem Sustainable Living Report erfahren sie mehr über unseren SDG-Ansatz und darüber, was wir für die Ziele tun.

Wir lernen stetig dazu

Wir sehen bereits einige großartige Ergebnisse unseres Sustainable Living Plans. Da unsere Verbraucher sich zunehmend für unsere engagierten Marken wie Hellmann’s, Ben & Jerry’s, Dove und Omo entscheiden, wissen wir, dass der Plan zum Geschäftswachstum beiträgt.

Wir haben auch gelernt, was gut funktioniert und was weniger gut. Und wir werden auch in Zukunft Veränderungen vornehmen, um bestmögliche Ergebnisse zu erreichen. Eine der größten Herausforderungen ist es, Dinge zu beeinflussen, die außerhalb unserer direkten Kontrolle liegen.

So haben wir zum Beispiel große Fortschritte bei der Reduzierung von Treibhausgasemissionen in unseren Produktionsstätten gemacht und unser Ziel für 2020 bereits 2017 erreicht. Die Treibhausgasbelastung unserer Produkte pro Verbraucheranwendung ist jedoch seit 2010 um 9 Prozent gestiegen. Aufgrund der gesammelten Erfahrungen haben wir daher unsere Strategie im Bereich Treibhausgase angepasst. Das gleiche Problem besteht auch in anderen Bereichen. Zwar haben wir den Wasserverbrauch durch Innovationen wie Waschmittel, die weniger Wasser benötigen, um 2 Prozent gesenkt, doch steht dieser Fortschritt im Gegensatz zu den vielen neuen Produkten in unserem Portfolio mit höherem Wasserverbrauch.

Wir suchen ständig nach neuen Ideen und Möglichkeiten, um die gesamte Wertschöpfungskette zu beeinflussen. Wir wissen, dass die Zusammenarbeit mit anderen der Schlüssel zur Bewältigung vieler Herausforderungen ist, und wir werden uns in den kommenden Jahren noch stärker darauf konzentrieren. Unsere Initiativen für einen tief greifenden Wandel werden uns dabei helfen, die notwendigen Änderungen im System voranzubringen, um auch einige der komplexesten sozialen und ökologischen Probleme anzugehen.

Engagierte Mitarbeiter

Um wirkliche Veränderungen zu erreichen, müssen wir innerhalb von Unilever eine Bewegung für nachhaltiges Wachstum schaffen. Wir finden immer neue Wege, um unsere Mitarbeiter für Nachhaltigkeit zu gewinnen und ihre Begeisterung zu nutzen, um unsere Ziele zu erreichen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt darauf, unseren Mitarbeitern zu helfen, das Thema zu finden, das ihnen besonders am Herzen liegt. Damit können sie ihr Potenzial dann voll entfalten.

„Nachhaltigkeit lebendig machen“ ist eine der sechs wichtigsten unternehmerischen Fähigkeiten, die in unseren Schulungsprogrammen mit unseren Mitarbeitern angesprochen werden. Wir integrieren das Thema Nachhaltigkeit in bestehende Schulungen und erstellen maßgeschneiderte Kurse, um die Fähigkeiten der Mitarbeiter zu formen und das Verständnis dafür zu fördern, was Nachhaltigkeit mit ihrer Arbeit zu tun hat.

Diese Nachhaltigkeitsschulungen für Mitarbeiter in wichtigen Funktionen, Divisionen und Ländern helfen, Mitarbeiter für Nachhaltigkeit zu gewinnen, unterstützen unsere Führungsteams bei der Ermittlung lokaler Prioritäten und überprüfen vierteljährlich den Fortschritt für unsere Ziele. Im Jahr 2017 haben wir die „Have Your Say“-Umfrage durchgeführt – die bisher größte Mitarbeiterbefragung von Unilever zur Zukunft des Unternehmens.

Engagierte Führungskräfte

Die Art der Unternehmensführung wird in den kommenden Jahren entscheidend sein für die Erfüllung der Ziele und der Leistung von Unilever. Unsere Leadership-Programme werden engagierte und werteorientierte Führungskräfte fördern, die Unilever und unsere heutige Welt brauchen.

Tim Munden, Chief Learning Officer

Als eine wertorientierte und zielgerichtete Organisation nutzen wir unser Unilever Leadership Development Programme (ULDP) als Mittel, um unseren Führungskräften dabei zu helfen, ihre persönlichen Ziele zu definieren und dieses Wissen für ihre Entscheidungen und ihre weitere Karriere zu nutzen.

Unser erst kürzlich überarbeitetes Programm für General Manager (GM) verhilft unseren GM zu einer Denkweise für die Entwicklung innovativer, nachhaltiger und inklusiver Geschäftsmodelle für verantwortungsvolles Wachstum. Da die GM den Überblick über unsere Märkte und Geschäftstätigkeiten haben, spielen sie eine Schlüsselrolle bei der Schaffung der richtigen Bedingungen für den USLP.

Darüber hinaus koppeln wir den Fortschritt bei der Nachhaltigkeit für immer mehr Führungskräfte bis hin zu unserem CEO und dem Unilever Leadership Executive an die Vergütung. Erfahren Sie mehr darüber unter Jahresbericht und Rechnungslegung.

Externe Anerkennung

Wir freuen uns über die externe Anerkennung, die wir für unseren Nachhaltigkeitsansatz im Jahr 2017 erhalten haben:

  • Dow Jones Sustainability Index (DJSI): Unilever wurde zum Marktführer im Bereich Personal Products ernannt.
  • CDP – Unilever wurde von CDP im Engagement Report für den großen Einsatz zum Schutz von Klima, Wasserressourcen und Wäldern mit einem „A“ ausgezeichnet.
  • "Sustainability Leaders"-Umfrage von GlobeScan/SustainAbility: bereits zum siebten Mal in Folge konnten wir unsere Führungsposition behaupten.
Nach oben

FOLGEN SIE UNS

Auf unseren Kanälen in den sozialen Netzwerken halten wir Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden.

KONTAKT

Wir freuen uns über Ihre Meinungen, Anregungen und helfen gerne bei Fragen.

Kontakt