Welche Produkte können Sie verwenden, wenn Sie eine Duftstoffallergie haben?

Geben Sie an, auf welche Duftstoffe Sie allergisch reagieren, und wir schlagen Ihnen Produkte vor, die möglicherweise für Sie geeignet sind.

So helfen wir Allergikern

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über Hautallergien und wie Sie Produkte erkennen können, die Sie dennoch verwenden können.

Bei einer kleinen Gruppe von Menschen können einige Inhaltsstoffe allergische Reaktionen hervorrufen. Wir arbeiten ständig daran, diese Inhaltsstoffe in der geringstmöglichen Konzentration einzusetzen.  Wir können jedoch nicht völlig auf den Einsatz mancher Inhaltsstoffen verzichten, da sie wichtige Funktionen erfüllen und für die Mehrheit der Verbraucher von Vorteil sind.

Wir entscheiden anhand von drei Faktoren, welche Inhaltsstoffe in unseren Produkten zum Einsatz kommen: die Vorlieben unserer Konsumenten, unsere eigenen Sicherheitstests sowie die geltenden Vorschriften der Länder, in denen unsere Produkte verkauft werden. 

Wir wissen, wie wichtig die Angabe von Allergenen für die Gruppe von Menschen ist, die sensibel auf bestimmte Inhaltsstoffe reagiert. Darum klären wir Sie genau darüber auf, welche Stoffe unsere Produkte enthalten.

Welche Produkte können Sie verwenden, wenn Sie eine Duftstoffallergie haben?

Eine kleine Gruppe von Menschen reagiert auf bestimmte Duftstoffe allergisch. Deshalb haben wir eine Datenbank erstellt, in der Allergiker nach geeigneten Produkten suchen können.

Wenn Sie wissen, auf welchen Duftstoff Sie allergisch reagieren, können wir Ihnen geeignete Produkte vorschlagen. Sollten Sie auf mehrere Inhaltsstoff allergisch reagieren, prüfen Sie unbedingt, dass ein gewünschtes Produkt keinen dieser Stoffe enthält. Da in den Geschäften oftmals das gleiche Produkt mit unterschiedlicher Rezeptur verkauft wird, überprüfen Sie bitte auch vor jedem Kauf die Inhaltsstoffe.

"Im Folgenden finden Sie eine Liste mit Duftstoff-Allergenen, für die in Europa Regulierungen bestehen.  Selbstverständlich sind diese Inhaltsstoffe auch auf unseren Produkten gekennzeichnet, doch mit der unten stehenden Suchfunktion können Sie gezielt nach Produkten suchen. "

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie allergisch auf Duftstoffe reagieren, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

Wählen Sie mit den Filtern einen Duftstoff, auf den Sie allergisch reagieren, und eine Marke aus.

No Results

Keine Ergebnisse

Keine Ergebnisse

Geben Sie an, auf welche Stoffe Sie allergisch reagieren, und wir schlagen Ihnen Produkte vor, die möglicherweise für Sie geeignet sind. Sollten Sie auf mehrere Inhaltsstoffe allergisch reagieren, prüfen Sie unbedingt, dass ein gewünschtes Produkt keinen dieser Stoffe enthält.

Unsere Suchfunktion umfasst Allergene, auf die Allergiepatienten beim Hautarzt üblicherweise getestet werden.

Alles über allergische Hautreaktionen auf Inhaltsstoffe in Haushalts- und Körperpflegeprodukten

Was ist eigentlich eine Allergie?

Unser Immunsystem wehrt Krankheitserreger wie Bakterien oder Viren ab und sorgt so dafür, dass wir gesund bleiben. Ein Allergen ist ein grundsätzlich ungefährlicher Stoff, auf den Ihr Immunsystem aber wie auf eine Bedrohung reagiert. In der Regel kommen Sie mehrmals mit einem Allergen in Kontakt, bis eine allergische Reaktion auftritt. Wenn es jedoch passiert, bleibt die Allergieanfälligkeit meist ein Leben lang bestehen.

Allergische Hautreaktionen entstehen oft erst nach einer Weile - normalerweise 24-48 Stunden, nachdem Sie mit dem Allergen in Kontakt gekommen sind. Dies wird als „verzögerte Überempfindlichkeitsreaktion", „Typ-IV-Allergie" oder „Kontaktallergie" bezeichnet. Die meisten Informationen auf dieser Seite beziehen sich auf diesen Allergietyp, da die Mehrheit unserer Produkte auf irgendeine Art mit Ihrer Haut in Berührung kommen können.

Wie entwickelt man Allergien auf bestimmte Stoffe?

Dieser Prozess besteht aus zwei Phasen:

  • Zunächst erkennt Ihr Körper ein Allergen und entwickelt eine Überempfindlichkeit. Zu diesem Zeitpunkt treten noch keine spürbaren Symptome auf, doch die Veränderung Ihres Immunsystems kann nicht rückgängig gemacht werden.
  • Kommt Ihre Haut nun wieder mit dem Allergen in ausreichender Menge in Kontakt, wird die allergische Reaktion ausgelöst.

Welche Symptome können bei einer allergischen Reaktion auftreten?

Allergische Reaktionen treten in der Regel 24-48 Stunden, nachdem Sie mit einem Allergen in Kontakt gekommen sind, auf. Symptome sind unter anderem Rötungen, Hautausschläge, Schwellungen, Bläschenbildung, nässende Stellen, Krustenbildung und Juckreiz. Wenn Sie auf einen Inhaltsstoff allergisch sind, reagieren Sie möglicherweise auch auf ähnliche Stoffe allergisch. Ihr Hautarzt kann Ihnen genau sagen, welche Inhaltsstoffe Sie am besten vermeiden sollten.

Verwechseln Sie Hautreizungen aber nicht mit allergischen Reaktionen

Symptome wie Rötungen sind nicht zwangsläufig Folge einer allergischen Reaktion. Hautreizungen und allergische Reaktionen können sich sehr ähneln. In vielen Fällen sollte ein Hautarzt konsultiert werden, um eine genaue Diagnose zu stellen. Auch bei Hautreizungen können Rötungen, Hautausschläge, Schwellungen und Juckreiz auftreten. Weitere Symptome können Spannungsgefühle, wunde Stellen, Kribbeln oder Brennen sein. Diese treten für gewöhnlich nach wenigen Stunden auf, nachdem Sie mit dem Auslöser in Kontakt gekommen sind. Das kann zu trockener oder rissiger Haut führen.

Es gibt jedoch einen großen Unterschied zwischen Hautreizungen und allergischen Reaktionen – die Symptome einer Hautreizung müssen nicht zwangsläufig wieder auftreten, auch wenn Sie das gleiche Produkt wieder auf dieselbe Hautstelle auftragen. Wenn Sie allerdings eine Allergie auf einen Inhaltsstoff entwickelt haben, ruft eine ausreichende Menge davon wieder die gleiche Reaktion Ihres Immunsystems hervor.

Welche Inhaltsstoffe führen zu allergischen Reaktionen?

Viele Allergene kommen ganz natürlich in unserem täglichen Leben vor. Pflanzliche Allergene wie Giftefeu oder Metalle wie Chrom und Nickel sind gute Beispiele. Aus einer aktuellen Studie geht hervor, dass ca. 14 % aller Europäer eine Kontaktallergie auf Nickel haben.

Dieselbe Studie zeigt außerdem, dass weniger als 2 % der Europäer allergisch auf Duftstoffe reagieren. Auch auf Konservierungsstoffe und Inhaltsstoffe von Haarfärbemitteln reagiert nur eine kleine Gruppe von Menschen allergisch.

Nutzen Sie obigen Filter, um herauszufinden, welche unserer Produkte am besten für Sie geeignet sind.

Was tun, wenn ich eine Hautallergie bei mir vermute?

Wenn Sie die oben genannten Symptome an sich beobachtet haben und nun vermuten, eine Hautallergie zu haben, konsultieren Sie Ihren Hausarzt oder einen Dermatologen. Erstellen Sie am besten eine Liste aller Produkte, die Sie kurz vor der allergischen Reaktion verwendet haben. Nehmen Sie die Produkte und die Verpackung möglichst mit, damit Ihr Arzt die Inhaltsstoffe überprüfen kann.

Der Dermatologe wird Tests durchführen, um die Ursache der Reaktion zu ermitteln. Er wird Sie untersuchen und zu den Symptomen und, wann Sie aufgetreten sind, befragen. Er wird außerdem möglicherweise einen Epikutantest mit den Produkten, die Sie verwendet haben, oder speziellen Inhaltsstoffen durchführen.

Wir können Ihnen und Ihrem Arzt dabei helfen, herauszufinden, worauf Sie allergisch reagieren. Neben Informationen über die Inhaltsstoffe unserer Produkte senden wir Ihnen auch gerne Produktproben zu, die Ihr Arzt für den Epikutantest verwenden kann. Wenden Sie sich einfach an den Kundenservice, der auf den Packungen vermerkt ist.

http://www.bad.org.uk/shared/get-file.ashx?id=113&itemtype=document

Lösen Duftstoffe Allergien aus?

"Es wurde eine geringe Zahl von Duftstoffen identifiziert, die Hautallergien auslösen können.

Die International Fragrance Research Association (IFRA) reguliert den Einsatz dieser Inhaltsstoffe. Unilever versucht, möglichst wenige davon zu verwenden, und wendet eigene Standards an, die strenger als die Industriestandards sind. In Europa gilt für uns die EU-Kosmetikverordnung, die eine Liste mit 26 Duftstoffen enthält, die als Allergene eingestuft werden und anzeigepflichtig sind, also in der Liste der Inhaltsstoffe auf dem Produktlabel oder der Produktverpackung ausgewiesen sein müssen. Zudem stellen wir Ihnen neuerdings eine Allergensuchfunktion zur Verfügung, mit der Sie Produkte finden können, in der ein bestimmter Inhaltsstoff nicht enthalten ist."

Und wie sieht es mit Konservierungsstoffen aus?

Konservierungsstoffe sind wichtig – Dank ihnen können wir sicherstellen, dass unsere Produkte bis zum Ende ihrer Haltbarkeit für Sie sicher sind, da sie die Bildung von Bakterien und Schimmel verhindern. Wir verwenden Konservierungsstoffe nur, wenn sie absolut notwendig sind, und setzen sie immer in der geringstmöglichen Konzentration ein. Dennoch reagieren auch hier manche Menschen auf einige dieser Inhaltsstoffe allergisch.

Wie kann ich sichergehen, dass ich nicht allergisch auf ein Haarfärbemittel reagiere?

Eine kleine Gruppe von Menschen reagiert allergisch auf Haarfärbemittel. In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass Menschen nach einer allergischen Reaktion ernsthafte Beschwerden haben und medizinisch versorgt werden müssen. Darum ist es wichtig, das Haarfärbemittel 48 Stunden vor dem Färben zu Hause oder beim Friseur zu testen – auch wenn Sie einen Farbton bereits öfter verwendet haben. Tupfen Sie einfach ein wenig davon auf Ihre Haut und warten Sie die Reaktion ab.

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen

Die hier (auf dieser Website) dargestellten Inhalte (Texte, Bilder oder andere Formate) dienen ausschließlich der Information. Sie stellen keinen Ersatz für eine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung dar. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens. Missachten Sie aufgrund der Information auf dieser Website niemals einen medizinischen Rat und zögern Sie nicht, diesen einzuholen.

Nach oben