Bertolli logo

Bertolli

Die Marke Bertolli steht für mediterranes Lebensgefühl. Die Liebe zu Italien und die Erfahrung und Begeisterung für gutes Essen in jedem einzelnen Bertolli Produkt.

Lebensfreude und Genuss auf italienisch!

Die Marke Bertolli steht für mediterranes Lebensgefühl. Bertollis ganze Leidenschaft gehört gutem Essen, besten Zutaten und italienischer Lebensart. Die Freude an den einfachen Dingen des Lebens und die große Bedeutung von Familie und gemeinsamen Mahlzeiten sind grundlegende Werte, die Bertolli mit Italien und anderen südlichen Ländern gemeinsam hat.

Bertolli – Wie alles begann

Olivenhaine, sanfte Hügel und Täler – das ist die Toscana im Herzen Italiens. Hier füllte Francesco Bertolli erstmals 1865 sein feines Olivenöl ab und verkaufte es im eigenen Lebensmittelladen im verträumten Städtchen Lucca. Italienische Auswanderer, die ihr Glück in der weiten Welt suchten, sehnten sich damals nach dem „flüssigen Gold des Südens“ und ließen es sich von der Familie Bertolli nach Übersee liefern. Niemand ahnte damals, dass aus dem einst kleinen Familienbetrieb einmal ein weltweit bekannter Olivenölproduzent werden sollte. Jedes Produkt der mittlerweile umfangreichen Bertolli Produktpalette steht für Tradition und Innovation gepaart mit Liebe und Begeisterung für die italienische Küche. Gerade die enorme Vielseitigkeit der italienischen Küche, die immer wieder mit neuen Rezepten überrascht, ist ein Fundus an Ideen, die uns zu unseren Produkten inspirieren.

Bertolli – Typisch für italienische Pasta Freuden

Die italienische Küche und besonders ihre zahlreichen Pasta Gerichte erfreuen sich größter Beliebtheit. Doch erst eine leckere Sauce oder ein feines Pesto runden Spaghetti, Penne & Co zu einem herrlichen Geschmackserlebnis ab. Das Geheimnis einer original italienischen Pasta-Zubereitung liegt in der Auswahl bester Zutaten und der Verwendung vielfältiger mediterraner Kräuter und Gewürze. Daneben sorgt das angewandte Soffritto-Verfahren für geschmacklich hervorragend abgestimmte Pastasaucen. Diese Zubereitung ist der traditionellen Herstellung einer italienischen Pastasauce nachempfunden und sorgt somit für einen einzigartig authentischen Geschmack.

Ein Soffritto (= ital. für angebraten) ist die Grundlage und das Herzstück jeder italienischen Pastasauce.

Wir verraten Ihnen, worin die Kunst eines original italienischen Soffrittos liegt. Im südlichen Italien bereitet man das klassische Soffritto mit Zwiebeln und Knoblauch zu. Wer es weniger kräftig mag, wählt anstelle von Zwiebeln Schalotten. Alles sollte sehr fein geschnitten und gehackt sein. Bei schwacher Hitze und in wenig Öl werden diese Zutaten kurz angedünstet. Je nach Rezept werden nun Zutaten wie frische Tomaten und andere Gemüsesorten, Hackfleisch oder verschiedenste Käsespezialitäten hinzugefügt.

Wussten Sie schon

  • Die Bolognese gehört zu den beliebtesten Pastasaucen. Ihren Ursprung hat sie in Bologna, der Hauptstadt der Region Emilia Romagna und der Provinz Bologna. Hier findet die so genannte Sugo Bolognese ihre Anwendung meist als Füllung von Tortellini, welche nicht aus Hackfleisch, sondern u.a. aus ausgedrückter Salsiccia, einer groben, rohen italienischen Bratwurst, zubereitet wird. Das bei uns so beliebte Pastagericht Spaghetti Bolognese ist somit eine Abwandlung des klassischen Rezepts.
  • Pesto ist der italienische Begriff für „Zerdrücktes“ und bezeichnet eine Würzsauce, die in der italienischen Küche meist zu Pasta gereicht wird.

Key Facts

  • Traditionell verzichtet Bertolli bei allen Produkten auf Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und Farbstoffe.
  • Bertolli-Produkte werden inspiriert durch original italienische Rezepturen und nur aus besten Zutaten hergestellt.
Nach oben