Infos rund um die Lehre

Wir beantworten deine Fragen, noch bevor du sie gestellt hast:

Du hast dich für eine Lehre entschieden? Und du hast Lust, die Zukunft von Unilever mitzugestalten? Dann findest du auf dieser Seite noch ein paar wichtige Informationen und Tipps, die dich deinem Ziel näher bringen. Und die dir deine Entscheidung für Unilever erleichtern.

Vor der Lehre

Ist ein Praktikum oder eine Schnupperlehre möglich?

Praktika bzw. Schnupperlehren sind nur in gewerblich-technischen Berufen möglich. Im KV-Bereich bieten wir keine Praktika an. Schick uns hierzu einfach eine Bewerbung, damit wir prüfen können, ob aktuell Einsatzmöglichkeiten bestehen. Schau auch gern unter dem Bereich „Schnupperlehre" auf unserer Homepage.

Ist ein Werksbesuch mit der Schulklasse möglich?

An unserem Hauptsitz in Thayngen besteht die Möglichkeit eines Werksbesuchs für Schulklassen. Wende dich hierfür bitte an den jeweiligen Standort. Die Anschrift findest du unter Standorte und Kontakte.

Sind Schulkooperationen/Patenschaften erwünscht?

An unserem Hauptsitz in Thayngen besteht die Möglichkeit einer Schulkooperation/Patenschaft. Wende dich hierfür bitte an den jeweiligen Standort. Die Anschrift findest du unter Standorte und Kontakte.

Gibt es noch andere Möglichkeiten, Einblicke und Infos über den Lehrberuf zu bekommen?

Weitere Informationen können unter anderem während der Berufsmesse in Schaffhausen an unserem Unilever Stand eingeholt werden. Im Veranstaltungskalender findest du die hierfür den Termin. Gerne kannst du auch direkt Kontakt mit unseren Lehrlingsverantwortlichen Kontakt aufnehmen. Näheres findest du unter Standorte und Kontakte.

Während der Lehre

Kann ich bei Unilever auch im Ausland eine Lehre machen?

Wenn du deine Lehre im Ausland machen möchtest, findest du die Stellenanzeigen hierfür auf den entsprechenden Länderseiten. Eine zentrale „Vermittlung“ gibt es nicht.

Welche Arbeitgeberleistungen bietet mir Unilever?

Unilever bietet neben einer attraktiven Vergütung und Sonderzahlungen viele weitere Leistungen. Hierzu gehören die betriebliche Altersversorgung bei der betriebsinternen Pensionskasse, Initiativen zur Gesundheitsförderung, an manchen Standorten Rabatte beim Fabrikverkauf, kostenlose Hygiene- und Sicherheitskleidung und vieles mehr.

Gibt es während der Lehre Schulungen für die Auszubildenden?

Während deiner Lehre wirst du an verschiedenen Veranstaltungen teilnehmen, z. B. der jährlichen Lehrlingswoche im Herbst. Hier kannst du dich mit anderen Lernenden vernetzen und Erfahrungen austauschen.

Nach der Lehre

Wie sieht es mit einer Übernahme nach der Lehre aus?

Dieser Punkt ist je nach Standort unterschiedlich. Natürlich wollen wir dich, falls deine Leistung stimmt, gerne im Unternehmen halten. Bitte nutze die Chance im Vorstellungsgespräch und stelle hier deine Frage.

Welche Möglichkeiten der Weiterentwicklung habe ich nach der Lehre?

Für uns ist das Thema Weiterentwicklung von Mitarbeitern von sehr grosser Bedeutung. Allerdings ist das von deinem Lehrberuf abhängig. Auch bei deinem Vorstellungsgespräch kannst du danach fragen.

Zum Bewerbungsprozess

Wo finde ich die Stellenausschreibungen für eine Ausbildung?

Alle aktuellen Stellenausschreibungen findest du in unserer Stellenbörse.

Wie muss ich mich für eine Ausbildung bewerben?

Du kannst dich gerne per Papier, E-Mail oder online bewerben, die Adressen findest du unter Standorte und Kontakte.

Mit welchen Dokumenten und Unterlagen bewerbe ich mich?

Deine Bewerbung sollte ein Anschreiben, deinen Lebenslauf, die Schulzeugnisse der letzten 4 Semester , vorhandene Schnupperlehrbeurteilungen und das MultiCheck/Stellwerk Resultat beinhalten. Wann erhalte ich eine Antwort auf meine Bewerbung? Sobald die Unterlagen bei uns eingehen, schicken wir dir eine Eingangsbestätigung.

Wann muss ich mich bewerben?

Sobald die Stellenausschreibung auf der Homepage ist, kannst du dich bewerben. Grundsätzlich wird das meist während/nach den Sommerferien sein. Die genauen Bewerbungsfristen entnimmst du der jeweiligen Stellenanzeige.

Auswahlverfahren

Das Auswahlverfahren unterscheidet sich von Standort zu Standort jeweils ein wenig. Im KV-Bereich gibt es einen Auswahlvor- oder nachmittag, an dem du auf deine beruflichen Fähigkeiten getestet wirst. Im Anschluss findet dann ein Vorstellungsgespräch statt, in dem wir dir etwas von der Ausbildung erzählen, du dich uns vorstellst und alle deine Fragen stellen kannst. Im gewerblich-technischen Bereich wirst die Auswahl über eine Schnupperlehre getroffen. Gernerell ist wichtig, dass du dich gut vorbereitest und dir Gedanken dazu machst, wieso du genau diesen Ausbildungsberuf bei uns erlernen möchtest.

Bewerbungstipps

  • Achte darauf, dass deine Bewerbungsunterlagen vollständig und in einem Top-Zustand sind. Hierzu gehört zum Beispiel, dass du alle Unterlagen in eine Bewerbungsmappe packst und uns keine lose Blättersammlung schickst.

  • Das gilt natürlich nicht, wenn du dich online oder per E-Mail bewirbst. Im Anschreiben ist für uns interessant, wie du auf die Lehre bei Unilever aufmerksam geworden bist, warum du gerade bei uns lernen willst und ob du schon eine Schnupperlehre absolviert hast. Übrigens darf das Anschreiben ruhig ein wenig pfiffig sein.

  • Dein Lebenslauf sollte tabellarisch und gut gegliedert sein. Er enthält ausserdem deine kompletten Kontaktdaten, Informationen über den zu erwartenden Schulabschluss, über Computerprogramme, die du beherrschst und über absolvierte Schnupperlehren. Auch deine Hobbys und Freizeitaktivitäten interessieren uns.

  • Du willst dich online bewerben? Dann solltest du genauso sorgfältig und genau vorgehen wie bei einer schriftlichen Bewerbung. Achte vor allem darauf, vollständige Unterlagen hochzuladen. Prüfe genau, ob du deine Bewerbung an die richtige Firma bzw. den richtigen Standort richtest. Bereite dich gut auf das Auswahlverfahren vor. Hierfür solltest du dich vorher gut über Unilever, den Standort deiner Wahl und deinen Lehrberuf informieren. Auch wenn du Fragen vorbereitest, ist das von Vorteil. Denn das zeigt uns dein Interesse und damit sammelst du Pluspunkte.

  • Natürlich bist du vor und während des Vorstellungsgesprächs aufgeregt. Aber dazu besteht im Grunde gar kein Anlass. Wichtig ist uns, dass du dich nicht verstellst, sondern dich so zeigst und gibst, wie du bist. Das gilt auch für den Outfit: Zieh etwas an, in dem du dich wohlfühlst. Dass du nicht in zerrissenen Jeans aufkreuzen sollst, versteht sich wohl von selbst. Achte beim Gespräch darauf, dass du Blickkontakt mit deinem Gesprächspartner hältst. Lass ihn ausreden und sprich deutlich: Das zeigt Selbstbewusstsein, ohne überheblich zu wirken. Nicht zu vergessen: Du solltest alle Termine während des Verfahrens einhalten, pünktlich sein und Terminvorschläge schnell bestätigen.

Nach oben