Weiter zu Inhalt

Pfanni

Nur mit Pfanni schmeckt es nach zu Hause. Nur in Deutschland und Österreich erhältlich.

Pfanni logo
Pfanni banner

Pfanni-Prinzipien

Wir verwenden nur Kartoffeln bester Qualität, die von ausgewählten Pfanni-Vertragslandwirten nach strengen Pfanni-Richtlinien angebaut werden.

Unsere Produkte werden ausschließlich mit sorgfältig ausgewählten Zutaten hergestellt und die Kartoffeln stammen aus nachhaltigem Anbau.

Pfanni-Produkte sind unkompliziert, gelingen immer und überzeugen durch ihren leckeren Geschmack.

Pfanni-Produktion

Auch bei in unserem Werk hergestellten Kartoffelprodukten gilt für die Auswahl der Zutaten die gleiche Regel wie in der heimischen Küche: Sie müssen von bester Qualität sein. Nur die besten Kartoffeln, die dem Qualitätsstandard des Pfanni-kontrollierten Anbau entsprechen, werden für unsere Produkte verwendet. In Deutschland erhalten Sie 100 % deutsche Kartoffeln, in Österreich stammen die Kartoffeln aus dem österreichischen Waldviertel.

Bereits bei der Anlieferung im Werk wird überprüft, ob die Rohwaren den hohen Qualitätsanforderungen entsprechen. Dann erst werden sie sorgfältig gereinigt und schonend verarbeitet.

Bei den weiteren Verarbeitungsschritten erlaubt es der technologische Fortschritt heute, Lebensmittel so schonend zu behandeln, dass Inhaltstoffe wie Eiweiß, Kohlenhydrate, Fett und Mineralstoffe weitgehend erhalten bleiben. Dies betrifft besonders den Prozess des Trocknens − eine natürliche Art der Konservierung.

Pfanni - Beste Qualität seit 1948

Die Erfolgsgeschichte von Pfanni begann vor über 50 Jahren mit einer Kartoffelpulvermischung. Die Idee dazu hatte 1948 der Münchener Unternehmer und Pfanni Gründer Werner Eckart, der bereits 35 Jahre an der perfekten Trocknung von Kartoffeln experimentierte hatte.

Im September 1949 war es dann so weit: Das erste Pfanni-Produkt kam auf den Markt und brachte damit eine echte Kartoffel-Revolution ins Rollen. Die Kartoffelpulvermischung hatte gleich zwei Verwendungsmöglichkeiten, sie ließ sich je nach Wunsch zu Knödeln oder Kartoffelpuffern formen.

Unser Vertragslandwirte achten besonders auf die Einhaltung unserer nachhaltigen Richtlinien. Unilever fühlt sich dem Thema Nachhaltigkeit in besonderer Weise verpflichtet: Unser Unternehmen vernetzt die drei Dimensionen Ökologie, Ökonomie und Soziales möglichst ressourceneffizient.

Grundlage für die Zusammenarbeit mit unseren Pfanni-Vertragslandwirten ist der Unilever Sustainable Agriculture Code (SAC) (PDF 7.88 MB). Er umfasst elf Indikatoren als Schlüssel für eine nachhaltige Landwirtschaft. Für die Lieferanten und Landwirte, die sich am Programm beteiligen, definiert er verbindliche Anforderungen. Unilever ist das bisher einzige Industrieunternehmen, das einen solchen Code erstellt hat.

Zusätzlich dazu haben wir im April 2021 die Unilever Regenerative Agriculture Principles (PDF 8.34 MB) eingeführt, die als Leitfaden dienen, wie wir den Boden nähren, Kohlenstoff binden und das Land wiederherstellen und regenerieren können. Sie sollen unser Unternehmen, unsere Marken, Lieferanten und Kollegen inspirieren und die Grundlage für ökologische Rohstoffprogramme in unserer Lieferkette bilden. Im Rahmen der Unilever-Kompass-Strategie haben wir unser Programm für nachhaltige Beschaffung überarbeitet. Wir konzentrieren uns jetzt zusätzlich auf eine aktualisierte Auswahl von 12 wichtigen Nutzpflanzen und Agrarrohstoffen, da diese für unser Geschäft und unsere Marken von besonderer Bedeutung sind.

Unilever zu Pfanni kontaktieren

Wenn Sie Fragen oder Kommentare zu Pfanni haben, besuchen Sie bitte unsere Kontaktseite.

Mehr zu Pfanni

Nach oben